slewo.com Vorteile
  • Kauf auf Rechnung
  • 3% Rabatt bei Vorkasse
  • sicher - Käuferschutz
slewo.com Ratgeber
Mein Warenkorb
0 Artikel0.00 €
zum Warenkorb
0
0741 511 670-0

Daunenkissen waschen – Tipps & Tricks

Daunenkissen wachen Daunen und Federkissen können Sie in die Reinigung geben oder in einem Fachgeschäft für Bettwaren waschen lassen. Wenn Sie einen Trockner besitzen, können Sie solch ein Kopfkissen aber auch selbst waschen. In diesem Ratgeber verraten wir Ihnen, wie das geht. Beachten Sie aber unbedingt die Pflegehinweise des Herstellers, die Sie auf dem Etikett des Kissens finden.

  • Ihr Kissen geben Sie in die Waschmaschine und wählen das Feinwaschprogramm oder ein Wollwaschprogramm.
  • Bei der Einstellung der Temperatur richten Sie sich nach den Angaben auf dem Etikett. In vielen Fällen können Sie Daunenkissen aber durchaus bis zu einer Temperatur von 60°C waschen.
  • Als Waschmittel verwenden Sie am besten ein Woll- oder Feinwaschmittel. Für eine größere Anzahl Kissen kann es sich jedoch auch lohnen, ein spezielles Daunenwaschmittel zu kaufen. Nicht geeignet ist dagegen ein Vollwaschmittel und auf einen Weichspüler sollten Sie ebenfalls verzichten.
  • Stellen Sie die Schleuderdrehzahl auf eine möglichst niedrige Stufe, damit die Daunen und Federn nicht verknicken oder auf andere Weise beschädigt werden.

Mehrere Daunenkissen waschen Sie am besten an verschiedenen Tagen, denn es kann recht lang dauern, bis ein gut gefülltes Kissen wirklich trocken ist. Sonst müssen Sie unter Umständen zu lang warten, bis Sie das zweite Kissen in den Trockner geben können.

  • Nach der Wäsche schütteln Sie das Kissen auf, geben es in den Trockner und stellen eine niedrige Temperatur ein. Lassen Sie das Gerät so lang laufen, bis das Kissen wirklich trocken ist und schütteln Sie es zwischendurch immer mal wieder auf. Das Kissen an der Luft zu trocknen, ist nicht zu empfehlen. Dann verklumpen die Daunen leicht und beginnen zu stinken. Ist dieser Fall bereits eingetreten, ist das Kissen in der Regel nicht mehr zu retten und muss ersetzt werden.
Tipp: Einige saubere Tennisbälle, die Sie mit dem Kissen in die Trommel des Trockners geben, verhindern, dass die Daunen verklumpen.

Nach der Wäsche und der sorgfältigen Trocknung sind die Daunenkissen für Ihre Betten wieder schön flauschig. Die Oberbetten könnten Sie zwar theoretisch auf die gleiche Weise waschen, sie sind für den Trockner jedoch meist zu groß. Die Decken geben Sie deshalb am besten in die Reinigung.

Bildquellen: Waschmaschine: istock.com (kzenon) Frau mit Kissen: istock.com (ValuaVitaly) Feder: istock.com (Rebell)