slewo.com Vorteile
  • Kauf auf Rechnung
  • 3% Rabatt bei Vorkasse
  • sicher - Käuferschutz
slewo.com Ratgeber
Mein Warenkorb
0 Artikel0.00 €
zum Warenkorb
0
0741 511 670-0

Rollrost oder Lattenrost?

Wo schläft es sich besser?

Ein erholsamer und gesunder Schlaf ist für jeden Menschen wichtig, denn nur im Schlaf können Kräfte für den nächsten Tag gesammelt werden. Zu wenig Schlaf führt nicht nur zu weniger Energie, sondern kann, wenn sich der Schlafmangel mehrt, auch gesundheitliche Folgen haben. Der Schlüssel für einen perfekten Schlaf ist die Kombination aus richtigem Bett, Matratze und Lattenrost. Aber welcher Lattenrost eignet sich am besten? Ist ein Rollrost genauso zu empfehlen wie ein Standardlattenrost?


Was zeichnet Rollroste aus?


Neben den allgemein bekannten Lattenrosten, die es in den verschiedensten Ausführungen gibt, ist ein Rollrost eine preisgünstige Alternative. Wie bei jedem anderen Lattenrost auch, besteht der Rollrost aus Querlatten, die die Matratze tragen. Meist sind die Querlatten des Rollrosts aus einem sehr massiven Hartholz angefertigt. Der Unterschied zu einem normalen Lattenrost liegt darin, dass die Querlatten mit Textilbändern oder Kunststoffbändern verbunden sind.

Zwischen den einzelnen Latten finden sich zudem meist Kunststoffröhrchen als Abstandshalter, die einen exakten Abstand der Querlatten gewährleisten.

Dadurch lässt sich der Rollrost – wie der Name bereits sagt – ganz einfach zusammenrollen. Dies hat den Vorteil, dass er sich anders als ein starres Lattenrost, gut transportieren lässt. Auch der „Aufbau“ ist einfacher als bei einem normalen Lattenrost, denn die Querlatten müssen nicht erst befestigt werden, wie das oft der Fall bei Standardlattenrosten ist.

Der Rollrost kann direkt auf den Bettrahmen gelegt werden!

Zum anderen nimmt ein Rollrost zusammengerollt weniger Platz ein. Dieser Vorteil kommt vornehmlich zum Tragen, wenn der Lattenrost nicht dauerhaft verwendet werden soll (z.B. für Gästebetten).


Qualitätsunterschiede


Der Rollrost ist in den meisten Fällen preisgünstiger als ein starrer Lattenrost. Im Unterschied zu einem normalen Lattenrost haben die Querlatten von einem Rollrost allerdings eine geringere Federung und sind weniger flexibel, was den Liegekomfort einschränken und den Schlaf beeinträchtigen kann. Daher wird mitunter auch davon abgeraten, sich auf Dauer auf einem Roll Lattenrost zu betten.

Allerdings gibt es heutzutage eine große Auswahl an verschiedenen Rosten in unterschiedlichsten Qualitäten. Ein hochwertiger Roll Lattenrost kann durchaus mit einem normalen Lattenrost mithalten. Wer auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Rollrost ist, der sollte ganz besonders auf die Stabilität der Querlatten achten, denn diese müssen einer hohen Belastung (Körpergewicht) standhalten können!

Ein Rollrost aus Buchenholz ist eine gute Wahl, da das Holz der Buche gut nachfedert sowie sehr stabil und robust ist. Aber auch Holzarten wie Linde oder Kiefer sind gute Materialien für einen Rollrost.

Auch die Anordnung der Querlatten ist wichtig bei der Wahl eines Rollrostes. Sind die Latten ungleichmäßig verarbeitet, so können bei jeder Bewegung unangenehme Geräusche entstehen, die einem den Schlaf rauben.


Für wen eignen sich Rollroste besonders?


Das starre Massivholz eines Rollrostes eignet sich besonders gut für Federkern, Taschenfederkern- und Rosshaarmatratzen. Diese Matratzen stützen einzelne Teile des Körpers bereits allein, so dass hier durchaus bei der Anschaffung einer Unterlage für die Matratze mit einem Rollrost Geld gespart werden kann.

Ein Rollrost eignet sich dagegen nicht für Kaltschaum- oder Latexmatratzen, da in diesen Fällen das Massivholz der Querlatten nicht flexibel genug und der Abstand der einzelnen Latten mitunter zu groß ist. Kaltschaummatratzen sowie Latexmatratzen benötigen jedoch eine federnde Unterlage, um ihren Liegekomfort zu entfalten!

Ein Rollrost ist eine gute Wahl für Menschen, die auf bestimmte Metalle allergisch reagieren. So besteht ein Rollrost immer nur aus Holz und gegebenenfalls Kunststoff, aber enthält keinerlei metallische Teile. Daneben sorgt ein Rollrost aufgrund der exakten Abstände der Querlatten auch für eine ausreichende Belüftung der Matratze. Damit kann der Bildung von Schimmel, Keimen und Bakterien vorgebeugt werden. Auch dies ist gerade für Allergiker, aber natürlich auch für jeden anderen, von großer Bedeutung.