slewo.com Vorteile
  • Kauf auf Rechnung
  • 3% Rabatt bei Vorkasse
  • sicher - Käuferschutz
slewo.com Ratgeber
Mein Warenkorb
0 Artikel0.00 €
zum Warenkorb
0741 511 670-0

Der Esstisch

Das Herz der Familie

Die Bedeutung des Esstischs reicht bis weit in die Vergangenheit zurück. Bis ins 11. Jahrhundert war es selbstverständlich, Abmachungen oder Verträge mit einem gemeinsamen Essen zu besiegeln. In einigen Ländern hat dies sogar bis heute Tradition.

Ein gemeinsames Essen ist auch heute noch überaus wertvoll. Auch Politiker greifen daher gerne darauf zurück. In gemütlicher und durchaus privater Atmosphäre lassen sich ungemütliche Themen einfach leichter besprechen. Politik hin oder her, auch im Privatbereich hat der Esstisch eine große Bedeutung für den Familienfrieden


Nicht zu unterschätzen: gemeinsames Essen stärkt die Familie

Esstisch

Familien mit Kindern haben mit ihrem Esstisch einen Platz gefunden, der Geborgenheit ausstrahlt. Hier setzen sich alle Familienmitglieder zusammen, essen zu Mittag oder zu Abend. Auch ein gemeinsames Frühstück gelingt in einigen Familien, wenn Eltern und Kinder in etwa zur selben Zeit das Haus verlassen.

Doch ganz egal um welche Mahlzeit es sich handelt: Im Vordergrund steht nicht das Essen an sich, sondern vielmehr das Miteinander. Alle erzählen von ihren Sorgen und Ängsten, ihrem Erlebten und ihren Vorhaben. Das ist wichtig für ein funktionierendes Familienleben. Dennoch gerät dieses Beisammensein am Esstisch leider immer mehr in Vergessenheit: Eine aktuelle Statistik besagt, dass 62 Prozent der Befragten nicht gemeinsam am Tisch sitzen. Schade eigentlich, ist dieses Ritual doch eigentlich relativ einfach umzusetzen.


Essgewohnheiten: So essen die Deutschen


In Deutschland sehen die Essgewohnheiten traditionell so aus:

  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Kaffee und Kuchen
  • Abendessen.

Während das Mittagessen meist eine warme Mahlzeit um ca. 12:30 Uhr ist, essen viele am Abend kalt. Abendbrot ist angesagt: Brot, Wurst, Käse, dazu eventuell einen Salat. Grundsätzlich lieben die Deutschen Fleischgerichte, wobei in der Vergangenheit vegetarische Gerichte und leicht bekömmliche Speisen wie Fisch zunahmen. Der Grund: Eine gesunde und ausgewogene Ernährung stärkt die Gesundheit und lässt überflüssige Pfunde purzeln.

Nicht in allen europäischen Ländern ähneln die Essgewohnheiten denen Deutschlands. In Spanien und Italien beispielsweise besteht ein klassisches Frühstück nur aus einem Kaffee. Außerdem wird in den südeuropäischen Ländern in der Regel viel später zu Abend gegessen.

Esstisch: nicht nur zum Essen die erste Wahl


Ein Esstisch ist ein unverzichtbares Möbelstück, welches die Basis eines jeden Esszimmers bildet. Ganz egal, ob Sie sich um einen Designertisch von Arte M, einem massiven Erbstück oder filigranen Esstisch aus Glas tummeln: Der Esstisch ist Mittelpunkt des Familienlebens.

Hier wird nicht nur gegessen, sondern auch gearbeitet. Hier lesen Sie früh am Morgen die Zeitung, hier sitzen Sie mit Freunden bei einem Gläschen Wein gemütlich beisammen. Auch Kinder wissen die Vorzüge eines Esstisches zu schätzen. Sie malen und basteln, sie machen ihre Hausaufgaben: viel lieber als im eigenen Kinderzimmer. Warum wohl? Weil am Esstisch immer etwas geboten ist.


Textquelle: http://www.statista.de

Bildquelle: ©tmcphotos / shutterstock.com