slewo.com Vorteile
  • Kauf auf Rechnung
  • 3% Rabatt bei Vorkasse
  • sicher - Käuferschutz
slewo.com Ratgeber
Mein Warenkorb
0 Artikel0.00 €
zum Warenkorb
0741 511 670-0

Holztüren: Pflege, Lackierung und Design

Eine Wohnung ist weit mehr als nur eine Ansammlung von Einrichtungsgegenständen, sie ist unser Rückzugsort und unsere Oase der Erholung. So sollten wir jedem Bereich unseres Zuhauses Aufmerksamkeit widmen und ihn liebevoll pflegen. Dies trifft auch auf die Türen in Ihrem Heim. Auch sie brauchen Pflege und müssen sachgemäß gereinigt werden. Wie Sie das am besten schaffen und was Holztüren brauchen, erfahren Sie im folgenden Artikel.



Alte Holztüren sind besonders schön anzusehen und verleihen einem Zuhause einen ganz besonderen Charme. Sind diese Türen aber nicht lackiert, benötigen sie ganz spezielle Pflege. Es ist ganz egal, wie alt das Holz der Türen ist, es ist und bleibt auch lebendig. So sollten Sie sich stets bewusst sein, dass sich die Holztüren bei Nässekontakt verziehen können – aus diesem Grund sollte jede Holztür am besten mit einem trockenen und fusselfreien Baumwolltuch abgewischt werden. Harte Bürsten haben bei der Reinigung der Türen nichts zu suchen. Für die Pflege können Sie Holzöl und/oder Holzwachs verwenden. Diese werden am besten ebenfalls mit einem weichen Tuch aufgetragen.

Holz kann Feuchtigkeit aufnehmen und sie erneut abgeben, es kann sich zusammen und auch auseinander ziehen – diese Merkmale behält dieses Material auch immer bei.
Holztüren

So lackieren Sie Ihre Holztüren


Auch wenn eine unbehandelte Haustür einen schönen Anblick darstellt, macht es durchaus Sinn, Holztüren mit einer Lackschicht zu versehen. Diese schützt die Holztüren vor schädlichen Einflüssen wie Staub oder Nässe und die Holztür sieht nach einer Lackierung noch lange aus, wie neu. Bevor Sie Ihre Haustüren lackieren, benötigen Sie eine möglichst staubarme Arbeitsumgebung, denn je weniger Staub es gibt, desto glatter wird anschließend die Lackschicht. Auch sollten Sie darauf achten, in einem offenen Bereich zu arbeiten, denn beim Verdunsten können Lacke schädliche Stoffe freisetzen.

Es gibt viele unterschiedliche Lacke im Handel und sie alle weisen spezifische Merkmale auf. Zum Lackieren verwenden Sie am besten feine Lackrollen aus Schaumstoff. Vor dem eigentlichen Lackieren sollten Sie die Oberflächen der Holztüren anschleifen und von Staub befreien. Anschließend den Lack auftragen und trocknen lassen. Schon sehen Ihre Türen aus wie neu.


Aus diesen Holzlacken können Sie wählen:


  • Kunstharzlacke: Als Bindemittel wird hierbei ein Harz verwendet, das aus Mineralöl hergestellt wird. Eignen sich für Holzoberflächen in Innen- und Außenbereich.
  • Wasserlacke: Werden auch als Dispersionslacke bezeichnet. Ihre Verdunstungsstoffe sind vergleichsweise wenig schädlich, da hierbei fast vollständig auf organische Lösemittelverzichtet wird.
  • Öllacke:Solche Lacke enthalten zwei unterschiedliche Bindemittel – ein Kunstharz und Lein- oder Rizinusöl. Können je nach Verhältnis dieser Bindemittel innen und außen eingesetzt werden.
  • Acryllacke: Diese Lacke sind besonders widerstandsfähig sowie wasser- und hitzebeständig. Werden neben Holzoberflächen auch für Metalloberflächen wie Heizungen verwendet.

Außentüren brauchen besondere Pflege


Eine Außentür ist immer schwierigeren Bedingungen ausgesetzt als es bei Innentüren der Fall ist. So müssen Haustüren Wind und Regen standhalten und sind der witterungsbedingten Verschmutzung ausgesetzt. So sollten diese Flächen besonders gründlich und regelmäßig gereinigt werden, damit sich der Schmutz nicht in dem Holz festsetzt. So macht es Sinn, die Haustür vor Beginn einer Schlechtwetterperiode vorsorglich mit einer schützenden Lackschicht zu versehen und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass die Holztür selbst die ungünstigsten Bedingungen schadenfrei übersteht.


Es muss nicht immer Klarlack sein


Bei der Lackierung der Türen sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wer sagt denn, dass eine Tür mit einem durchsichtigen Lack bestrichen werden muss oder einfarbig sein sollte? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und lackieren Sie Ihre Haustür oder die Innentüren in allen Farben des Regenbogens oder versehen Sie sie mit den wildesten Mustern. Ebenso wie die Einrichtungsgegenstände können auch Türen einem Zuhause eine ganz persönliche Note verleihen und Sie können sich diesbezüglich nach Lust und Laune austoben.

Bildquelle: ©iStock.com - tonmeistermat , michaelbann