zurück
1 Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt
Bildtest
Weitershoppenzum Warenkorb
0
slewo.com Vorteile
Kontakt zu uns!
mehr erfahren
Bis zu Rabatt13%
4.6/5 (7498 Bewertungen)
Sie befinden sich hier:

Für individuelles und anspruchsvolles Wohnen

Das Wohnzimmer ist häufig das Herzstück der eigenen vier Wände. Hier verbringen Familienmitglieder die meiste Zeit zu Hause – und genießen die Zeit alleine, zu zweit, im Kreise der Familie oder mit Freunden. Sorgen Sie in Ihrem Wohnzimmer mit den richtigen Möbelstücken für ein modernes und stilvolles Ambiente – und verleihen Sie ihm einen individuellen Touch. So werden Sie die Zeit zu Hause künftig noch mehr genießen können. erfahren Sie mehr...

Kollektion
SCHLIESSEN
Jahreskollektion
Preis
Preise von 3.90 € bis 6790.00
SCHLIESSEN
Bewertungen
SCHLIESSEN

+ mehr laden (bis hier 18 von 3304)

Das Wohnzimmer als zentraler Treffpunkt

Direkt nach dem Schlafzimmer verbringen viele Menschen am zweithäufigsten Zeit im Wohnzimmer. Es dient nicht nur zur Erholung und Freizeitgestaltung, sondern wird auch dazu verwendet, um Gäste zu empfangen. Je nach Größe des Wohnzimmers wird dort auch gegessen oder manchmal auch gearbeitet. Ein Wohnzimmer muss daher vielen Anforderungen gerecht werden, wofür es die geeigneten Wohnzimmermöbel braucht. Die Möbel bestimmten nicht nur den Charakter dieses Raumes, sie sind auch entscheidend dafür, wie das Wohnzimmer genutzt werden kann. Wohnzimmermöbel gibt es in den unterschiedlichsten Stilrichtungen, von modern bis klassisch, von urban bis rustikal, von einfach bis verspielt. Die Vielfalt der Wohnzimmermöbel ermöglicht es jedem, sein Traum-Wohnzimmer zu gestalten.

Die Couch als Herzstück

Sie sticht beim Betreten eines Raumes sofort ins Auge - die Couch. Nicht nur aufgrund ihrer Größe bildet sie das zentrale Element im Wohnzimmer, sondern auch, weil sie am häufigsten genutzt wird. Viele suchen daher ihre Wohnzimmermöbel immer passend zur Couch aus und hier gibt es eine große Auswahl.

Die klassische Couch bietet Platz für durchschnittlich zwei bis vier Personen. Gelegentlich gibt es auch Modelle, wo mehr Personen darauf Platz haben. Eine Variante der Couch ist das Ecksofa. Dabei handelt es sich um eine Couch in L-Form. Sie ist ein Wohnzimmermöbel, das Platz spart, gleichzeitig jedoch mehr Sitzplätze bietet, als die Zwei-Personen-Couch. Eine weitere Variante der Couch ist das Schlafsofa. Dieses Modell ist ideal, wenn häufiger Gäste zu Besuch kommen und über Nacht bleiben. Viele greifen bereits im Vorhinein zu dieser Variante, um sich diese Option offen zu halten.

Wer viel Platz im Wohnzimmer hat, der kann auch eine Wohnlandschaft nutzen. Die Wohnlandschaft bietet eine große Sitz- und Liegefläche. Im Vergleich zum Sofa ist die Sitzfläche so lang, dass Sie teilweise sogar mit ausgestreckten Beinen darauf sitzen können. Meist ist die Fläche an den Seiten noch verlängert ähnlich wie bei einem Ecksofa. Der Vorteil bei diesem Modell ist, dass sie ebenfalls als Schlafcouch genutzt werden kann, ohne, dass sie extra ausgezogen werden muss. Sie bietet viel Platz auch für Gäste oder für eine große Familie. Wer am Abend bequem vor dem Fernseher liegen will, für den ist die Wohnlandschaft optimal, da sie oft auch einen hohen Komfort bietet.

Zu jeder Couch oder Wohnlandschaft gehört auch der passende Beistelltisch. Er ist ein wichtiges Wohnzimmermöbel, denn er erweitert das Sofa als zentrales Element im Wohnzimmer. Als Wohnzimmermöbel sollte er auch funktional sein. Es gibt Beistelltische mit mehreren Ebenen, wo sich beispielsweise Fernbedienungen, Zeitschriften oder sogar Snacks verstauen lassen.

Stauraum im Wohnzimmer

Wohnzimmermöbel müssen auch funktional sein und Stauraum ist im Wohnzimmer wichtig. Lange Zeit ging der Trend zu offenen Regalen oder sogar Vitrinen. Sie sind ideal, um etwas zu präsentieren, haben allerdings den Nachteil, dass sie immer in Ordnung gehalten werden müssen. Offene Regale als Wohnzimmermöbel sollten Sie daher nur verwenden, wenn Sie dort etwas platzieren, dass Sie bewusst in Szene setzen wollen oder regelmäßig nutzen. Wesentlich aufgeräumter wirkt ein Raum, wenn Sie geschlossene Wohnzimmermöbel verwenden. Hinter blickdichten Türen lässt sich so manche Unordnung gut verstecken. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie tatsächlich Stauraum haben.

Das Side- oder Highboard ist eines der wichtigsten Wohnzimmermöbel. Es bietet Stauraum, wirkt aber nicht wuchtig oder aufdringlich im Wohnzimmer. Sideboards sind ideal für kleinere Wohnzimmer, wo nicht so viel Platz für große Wohnzimmermöbel ist. Der Vorteil vom Sideboard ist, dass es Stauraum bieten und oben auf ebenfalls noch eine Stellfläche ist, die sich für Dekoration anbietet.

Das Highboard geht in die Höhe, ist zwar auch für kleinere Räume geeignet, sollte dort allerdings im Randbereich positioniert werden, damit es nicht zu dominant wirkt. Highboards sind vielseitige Wohnzimmermöbel, denn sie sind meist eine Kombination aus Vitrine und Schrank.

Wer das Wohnzimmer vielseitig nutzt, benötigt oft viel Stauraum. Ideal dafür sind Schränke als Wohnzimmermöbel. Es gibt sie optisch passend zu Sideboards, wodurch Sie eine einheitliche Line beibehalten können. Schränke als Wohnzimmermöbel können auch spezielle Funktionen erfüllen. Sie können Ihr Wohnzimmer mit einem Weinschrank ergänzen. Er bietet Platz für zahlreiche Flaschen und es lassen sich auch gleich die passenden Gläser im Weinschrank verstauen. Neben dem Weinschrank gibt es auch Barschränke, die Platz für verschiedene Spirituosen bieten. Der Vorteil ist, dass die edlen Tropfen hier vor Licht geschützt gelagert werden können, was entscheidend dazu beiträgt, die Qualität über Jahre hinweg zu erhalten.

Sitzgelegenheiten im Wohnzimmer

Stühle und Hocker sind ebenfalls wichtige Wohnzimmermöbel. Sie ergänzen beispielsweise eine Wohnlandschaft, können als Hocker für Bars im Wohnzimmer genutzt werden oder eine Leseecke bereichern. Durch den Retro-Trend sind die klassischen Ohrensessel wieder absolut modern. Der Vorteil von Ohrensessel ist, dass sie einen hohen Komfort bieten. Sie haben eine große Sitzfläche und sind über den gesamten Rücken gepolstert. Die Arme können Sie meist ebenfalls auf gepolsterten Lehnen ablegen. Ohrensessel werden meist mit einem Wohlfühlfaktor verbunden, und auch als Wohnzimmermöbel für eine Leseecke verwendet. Arrangiert mit anderen Möbeln wie der Couch, wirkt ein Ohrensessel jedoch oft sehr wuchtig. Hier sind andere Sitzmöbel oft eine bessere Alternative.

Wer nur gelegentlich eine zusätzliche Sitzgelegenheit bei der Couch braucht, kann einen Sitzsack verwenden. Er ist ein trendiges Wohnzimmermöbel, das sich bei Bedarf im Schrank verstauen lässt, wenn er nicht benötigt wird. Zudem ist der Sitzsack ideal für Kinder, um sich darauf auszutoben. Der Sitzsack ist robust und kann sogar als Kissen auf der Couch verwendet werden.

Ein Hocker ist ebenfalls ein vielseitiges Wohnzimmermöbel. Viele denken beim Hocker automatisch an den hohen Barhocker, der natürlich auch in ein Wohnzimmer gehört, wenn sich dort eine Bar befindet. Hocker sind aber grundsätzlich Wohnzimmermöbel, die keine Rückenlehne oder Armstürzen haben. Sie müssen nicht zwingend erhöht sein, sondern können beispielsweise eine Sitzfläche auf einer Höhe zur Couch haben. Die Hocker sind meist die optimale Wahl einen zusätzlichen Sitzplatz zur Couch anzubieten. Der Vorteil ist, dass ich die Hocker auch dazu verwenden lassen, um beispielsweise die Füße darauf abzulegen.

Wie vielfältig Wohnzimmermöbel sein können, zeigt sich oft an den Stühlen. Neben den häufig verwendeten Ausführungen wie dem Ohrensessel gibt es auch spezielle Designs, die in fast jedes Wohnzimmer passen. Dazu gehört der Lounge-Sessel. Er bietet ebenfalls eine große komfortable Sitzfläche und hat den Vorteil, dass er ähnlich wie ein Bürostuhl leicht nach hinten geneigt ist. Manche Modelle sind sogar kippbar.

Wer ein Wohnzimmermöbel als Blickfang im Raum sucht, der sollte unbedingt einen Schaukelstuhl haben. Dank moderner Designs ist der Schaukelstuhl kein altbackenes Möbelstück mehr. Durch schlichte und einfache Linien passt er sogar in ein modernes Wohnzimmer. Natürlich gibt es auch noch die klassische Variante mit verspielten Elementen, allerdings sollte der Rest der Wohnzimmermöbel im ähnlichen Stil sein, damit eine optische Linie gewahrt wird.

Platz für das Entertainment Center

Neben der Couch sind mittlerweile Mediamöbel ein weiteres wichtiges Element im Wohnzimmer. Musste früher lediglich ein Fernseher im Wohnzimmer Platz finden, ist es heute eine Vielzahl an elektronischen Geräten, die in geeigneten Regalen oder Kommoden verstaut werden müssen. Wohnzimmermöbel müssen zusätzlich Stauraum etwa für DVDs, CDs oder Spiele bieten.

Eine spezielle Herausforderung für diese Wohnzimmermöbel ist, dass sie nicht nur Platz bieten müssen, sondern sich die Kabel möglichst gut verstecken lassen. Aus diesem Grund haben TV-Möbel meist an der Rückseite oder der Oberseite geeignete Öffnungen, um die Kabel dort lang zu führen. Dadurch wird auch ein Kabelsalat verhindert.

Mediamöbel sollten heben dem Fernseher auch unterschiedlichen anderen Geräten einen Platz bieten, die offen auf oder im Regal stehen müssen, damit sie für die Fernbedienung erreichbar sind. Beim Kauf von einem Wohnzimmermöbel für den Fernseher sollten Sie sich aber die Option offen lassen, Ihr Entertainment Center zu erweitern. Denken Sie auch an ausreichend Stauraum etwa für Ihre DVD-Sammlung. Zwar gibt es zunehmend Streaming-Dienste, doch die klassische DVD hat noch lange nicht ausgedient. Zudem sollten die Wohnzimmermöbel auch für weitere Datenträger einen Platz bieten. Es gibt DVD-Player, die beispielsweise mit einer externen Festplatte verbunden werden können, um darauf befindliche Medien abzuspielen. Bietet der Platz für den DVD-Player nicht ausreichen Platz, kann es durchaus zu einer Herausforderung werden, weitere Geräte anzuschließen. Viele unterschätzen, wie schnell ein einfaches Entertainment Center anwachsen kann.

Ein Kamin im Wohnzimmer

Ein Wohnzimmermöbel, das zunehmend die heimischen Wohnzimmer erobert, ist der Kamin. Feuer übt auf viele Menschen eine beruhigende Wirkung aus und sorgt für eine wohlige und angenehme Atmosphäre an kühlen Tagen. Wer nicht das Glück hat bereits einen fix installierten Kamin im Wohnzimmer zu haben, kann sich diesen in vorm von Wohnzimmermöbel in die eigenen vier Wände holen. Der Ethanol-Kamin ist eine Alternative zu fix installierten Kaminen. Er gibt zwar kaum eine Wärme ab, muss dafür aber nicht vom Kaminkehrer gewartet werden. Viele gestalten ihr Wohnzimmer sogar so, dass eine Fassade eines klassischen Kamins an der Wand installiert wird, vor der ein Ethanhol-Kamin für echte Flammen sorgt. Die Ethanol-Kamine gibt es als Wohnzimmermöbel in unterschiedlichen Ausführungen. Neben frei stehenden Varianten lässt sich der Ethanol-Kamin auch an der Wand installieren.

Raumteiler das Wohnzimmer

Wird das Wohnzimmer beispielsweise als Arbeitsraum genutzt oder soll es dort eine getrennte Leseecke geben, dann sind Raumteiler unverzichtbar. Der Vorteil ist, dass diese Wohnzimmermöbel auch Struktur in kleine Wohnzimmer bringen können. Oft wird auf dieses Wohnzimmermöbel verzichtet, wodurch schnell Unruhe in den Raum kommt, wenn es Bereiche mit unterschiedlicher Nutzung gibt. Der Raumteiler muss nicht gleich eine ganze blickdichte Wand sein. Oft reicht es schon, ein Regal in den Raum ragen zu lassen. Raumteiler als Wohnzimmermöbel haben den Vorteil, dass sie eine Doppelfunktion haben können. Wählen Sie ein Regal als Raumteiler, bietet es zusätzlichen Stauraum. Wichtig bei der Auswahl eines Raumteilers ist, dass er von beiden Seiten optisch ansprechend ist. Egal, wo Sie sich befinden, Sie sollten beim Wohnzimmermöbel niemals auf eine Rückseite blicken müssen, denn das schafft eine unangenehme Atmosphäre im Raum.

Accessoires für das Wohnzimmer

Accessoires runden die Gestaltung des Wohnzimmers erst ab. Accessoires können aber durchaus funktionale Wohnzimmermöbel sein, wenn es sich beispielsweise um Leuchtkörper handelt. Ein Lampe in der richtigen Ecke es Wohnzimmers kann für eine angenehme Stimmung sorgen. Wird ein Wohnzimmer mehrfach genutzt, wie als Spielraum für Kleinkinder oder als Büro können diese Ecken gezielt bei Benutzung ausgeleuchtet werden. Werden sie nicht genutzt, wird die Lampe wieder abgedreht und dadurch auch optisch wieder vom Rest des Wohnzimmers zurückgenommen.

Accessoires im Wohnzimmer können beispielsweise auch Vasen sein. Darin müssen sich nicht unbedingt echte Blumen befinden, wenn sie auch für Lebendigkeit im Raum sorgen. Es gibt auch sehr schöne und vor allem langlebige Trockensträuße für die Vasen.

Als Wohnzimmermöbel nur selten zu finden, sind Papierkörbe. Die Behälter können für unterschiedliche Sorten von Müll verwendet werden. Wie hilfreich dieses Wohnzimmermöbel sein kann, wird häufig unterschätzt, denn es trägt erheblich zur Ordnung in diesem Bereich bei. Oft ist der Weg in die Küche zu den Mülleimern zu weit. Gerne werden dann Kleinigkeiten zum Entsorgen auf später verschoben, wodurch sich etwa am Wohnzimmertisch Unrat ansammeln kann.

Wohnzimmermöbel können auch nur ein Blickfang sein, vor allem wenn es sich um Accessoires handelt. Ein Bild oder eine Skulptur an der Wand sorgen für eine angenehme Atmosphäre und spiegeln auch den Charakter der Bewohner wieder. Oft fällt es schwer sich für nur eine Dekoration zu entscheiden, wer Wohnzimmermöbel in einem eher neutraleren Stil wählt, kann problemlos die Dekoration regelmäßig wechseln. Der Vorteil ist, dass etwa Ihre Gäste häufig mit einer neuen Optik überrascht werden. Sie sind, durch einen Wechsel der Accessoires auch nicht mehr gezwungen sich für nur einen Stil zu entscheiden. Oft lassen sich unterschiedliche Wohnzimmermöbel mit verschiedenen Stilrichtungen problemlos kombinieren. Grundsätzlich gibt es keine Tabus und auch in einem schlichten Wohnzimmer darf sich beispielsweise ein etwas verspielteres Accessoire oder Möbelstück befinden, denn das verleiht dem ganzen Raum mehr Charakter.